Leben im neuen Ort

Seit einem halben Jahr wohne ich nun in diesem Ort. Ich muss sagen, ich könnte es mit den Leuten die mit mir in diesem Haus leben, schlechter treffen.

Da wären zum einen “Die Quotensonderlinge”. Ein älteres Ehepaar. Sie verbringen ihren Tag überwiegend in der Wohnung -- bekommen aber trotzdem alles mit was rund ums Haus passiert. Er lässt sich dazu hinreissen zu grüßen -- Sie nicht.

“Der Mechaniker” Er verlässt morgens das Haus und kommt Abends wieder. Er grüßt… sonst bekommt man von ihm aber nichts mit.

“Die Oma” Sie ist verwittwet und absolut vernarrt in meinen Stubentiger. Wenn man Sie im Flur trifft, dauern die Gespräche schonmal eine halbe Stunde… sollte man den Absprung nicht schaffen.

“Die neue Mieterin” Ihre Wohnung steht seit 3 Wochen leer. Der Name klebt am Klingelschild. Dennoch sieht man vielleicht mal für eine halbe Stunde, dass ihr Auto auf dem Parkplatz steht.

Und zu guter letzt “Der Selbstständige” Ein Junggeselle auf den es, wie ich schon festgestellt habe, viele Frauen abgesehen haben. Trifft man ihn in der Stadt und führt ein kurzes Gespräch, kommt desöfteren eine andere Frau dazu. Ab dem Zeitpunkt wird man dann mit fluchenden Blicken gestraft. Mitunter sehr amüsant. :)

Fazit: Ich denke, ich habe es in diesem Haus ganz gut getroffen. Was den Ort betrifft, ist es für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig. Der “Südoldenburger” an sich ist nochmal eine Stufe sturer wie der Rest dieses Bundeslandes. Ich bin gespannt was mich hier noch alles erwartet.

Weihnachtsmarkt

Diesmal… Oldenburg

Oldenburg gehört unter meinen Lieblings Weihnachtsmärkten ganz klar unter die Top 3.

Wie jedes Jahr treffe ich hier auch eine alte Schulfreundin von mir, die als Schaustellerin ihre Brötchen verdient. Ich decke mich mit einem Vorrat an Orangen Kandis ein und natürlich dürfen Ein bis Zwei Glühwein nicht fehlen.

Alles in allem ein gelungener Besuch mit 2 Freundinnen, von dem ich heute allerdings keine Bilder gemacht habe. Aber die muss es ja auch nicht immer geben.

Bob

Gravierende Änderungen müssen manchmal sein. Meistens sind diese auch gut!

So gibt es heute zwei Änderungen. Einmal -- hier wird wieder gepostet.

Zweitens -- Ich habe das erste Mal in meinen 38 Jahren richtig kurze Haare und was soll ich sagen: ICH MAG ES!!!!

Hier mal Anschauungsmaterial:

BobUnd da ich aktuell extrem gute Laune habe und dies hier ja mein Blog ist, werden unter diesem Post nur positive Kommentare freigeschaltet. ;)

In diesem Sinne wünsche ich noch einen grandiosen Tag.

30.06.2011 – 06.05.2014

Wer jetzt aufgrund dieses Topic denkt, dass ich diesen Blog einmotte, hat recht.

Fast drei Jahre lang blogge ich nun. Ich habs gerne getan. Für mich war das Schreiben immer eine Art Frust abzubauen, oder mich für etwas zu begeistern. Ich habe durch diesen Blog viele neue Menschen kennengelernt. Zu einigen verbinde ich mitlerweile einen realen Kontakt, obwohl ich mit der Intention angefangen habe, Internet und reale Welt zu trennen.

Vieles ist in diesen Jahren passiert. Jeder aufmerksame Leser kann da mitreden! Aber nun ist Schluss. In der letzten Zeit sind um mich herum soviele Dinge geschehen und bis auf die letzten zwei Ausnahmen, hatte ich überhaupt keine Lust dazu, sie zu teilen.

Da ich lange Abschiede nicht mag, mache ich es kurz. Ich bedanke mich bei allen, die mich in diesen Jahren mit Feedback wie Kritik oder Lob begleitet haben.

In einigen Blogs, die mir ans Herz gewachsen sind werde ich sicher noch weiterlesen (sofern es mir die Zeit erlaubt).

Ich wünsche Euch nun alles gute.

Liebe Grüße

Melanie

Fotosafari

Das Wetter war letzte Woche an einigen Tagen wirklich toll. So war ich dann mit einem ebenfalls leidenschaftlichem Fotografen unterwegs und es war ein wirklich ruhiger, entspannter Fotowalk. Ich habe es auch schon anders erlebt.

Ich will nun zur Abwechslung mal ein paar seiner Bilder zeigen. Das erste Bild fand ich ganz amüsant, denn ich kann mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern, was ich in der Position gucken wollte. :D

Safari1Safari2Safari3Die nun nächste Anschaffung in Sachen Fotografie wird definitiv ein Fish Eye Objektiv sein. Ich hab damit mal ein paar Bilder geschossen und bin extremst begeistert…

Mein reales Leben

Viel neues gibt es hier. Ich bin umgezogen -- in eine Übergangswohnung. Nun ziehe ich in meine endgültige Wohnung. Quasi ein kleiner Neuanfang, da sich der Landkreis ändert. Damit bin ich dann näher an meiner Arbeitsstelle, lerne viele neue Menschen kennen und hoffe darauf, dass die Nachbarn auch auf den zweiten Blick nett sind.

Sonst gehe ich immer noch leidenschaftlich mit meiner Kamera auf Tour.. Wenn es mir die Zeit erlaubt, werde ich darüber in der Zukunft auch wieder bloggen.

Morgen bekommt dann mein Laptop ein neues Betriebssystem. In letzter Zeit wurde er immer langsamer. Deswegen wurde er nun entmüllt (Gott, was da alles zusammenkam :( ) und wird bei der Gelegenheit gleich komplett überholt.

Gestern hat mich dann ein Freund in seine Salzgrotte eingeladen. Es gibt einen Ruhe- und einen Vernebelungsraum. Ich muss sagen, mir hat der Ruheraum besser gefallen. Dank der Salinen ist die Luft dort schön Salzhaltig und das Lichterspiel ist auch Entspannung pur. :) Ich hatte ihn für 45 Minuten ganz für mich allein und wäre beinahe eingeschlafen.

SalzgrotteZum Entspannen nach der Arbeit bestens geeignet.

Dreissig

Er: Ey, du da!

Ich: Ey, was gibts?

Er: Du siehst steil aus. Wie alt bist du?

Ich: 37!

Er: Niiieee, du bist doch keine 37…

Ich: Wie alt bin ich deiner Meinung nach?

Er: Höchstens 30.

Ich: Ok, dann bin ich ab jetzt und nur für dich höchstens 30…

Ich weiss ja nicht… Ab einem gewissen Alter macht man sich als Frau sicher nicht mehr älter als unbedingt nötig. Man sollte meinen, dass solche “Checker” dies wissen…

Felsrippe Osnabrück (Piesberg)

Gestern war ein Freund von mir aus -weiter weg- in Osnabrück. Spontan schlug ich eine kleine Tour auf den Piesberg vor. Vorbei am Steinbruch begann dann der Aufstieg von 269 Treppenstufen. Die Mühe lohnt sich aber jedes mal aufs neue! Auf der 188 m hohen Felsrippe hat man einen grandiosen Blick über Osnabrück und den Teutoburger Wald. Bei guter Sicht soll man sogar das Atomkraftwerk Lingen sehen können. Hier mal ein paar Impressionen.

032016029035019036018040028039An diversen Punkten stehen Infos zur Geschichte der Felsrippe und hier und da ein paar Gedichte. Es gibt immer wieder neues zu entdecken.

Ich kann einen Ausflug hierhin wirklich immer wieder nur empfehlen wenn man mal in der Gegend ist…

Supergeil

Es gibt ja Dinge, bei denen ich vor lachen fast vom Stuhl falle. Dieses Video gehört ja dazu:

Dieses kann ich euch auch noch ans Herz legen:

Wer die volle Dröhnung haben will, muss einfach Hier klicken. :D

Herbstmilch

Ich liebe ja Biografien. Wenn diese dann auch noch Deutsche Geschichte beinhalten, freut mich das doppelt. So ist nun dieses Buch in meinen Besitz gewandert.

HerbstmilchIch kann mich daran erinnern, dass meine Mutter dieses Buch gelesen hat als es herauskam. Sporadisch habe ich damals auch darin geblättert, kann mich aber nicht mehr wirklich daran erinnern.

Neulich kam mir dieses Buch bei einer Unterhaltung wieder ins Gedächtnis und so trieb es mich jetzt in die Buchhandlung. Nun werde ich es mir mit einer Tasse Tee und dem Buch gemütlich machen. :)

1 2 3 47  Scroll to top